Training von ehrenamtlichen AnhörungsbegleiterInnen

Training von ehrenamtlichen AnhörungsbegleiterInnen und RechtsberaterInnen und Aufbau eines Pools
Freitag, 2.März. 2018, 16.00 – 20.00 und
Samstag, 3.März 2018., 9.30 – 16.00 (mit Pausen und Imbiss)
Ort: Schmitthenner-Haus, Heidelberg, Heiliggeiststraße 17
Referenten: Jürgen Blechinger, Jurist, Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe (Bereich Flucht, Migration u. Interkulturelle Kompetenz) und Referent für Flucht und Migration, Diakonisches Werk Baden
Nancy Gelb, Juristin, Kirchenbezirksbeauftragte Flucht und Migration im Neckar-Odenwaldkreis; Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit / kirchlichdiakonische Fachberatung Asyl

Dieses Angebot findet in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Heidelberg statt. Es richtet sich an diejenigen, die ihre Kompetenz für die so essentielle Anhörungsvorbereitung und –begleitung vertiefen wollen und Valenzen haben, dann evtl. über ihre Gemeinde hinaus ab und zu Geflüchtete für Anhörungen vorzubereiten. Das Training ist folgendermaßen geplant:

  1. Grundlagenschulung zum Asylverfahren (die meisten haben Grundlagen, aber hier soll
    nochmals aktualisiert und konsolidiert werden) am Freitagnachmittag
  2. Intensivworkshop mit Schwerpunkt insbes. auf die Anhörung am Samstag
  3. Im Folgenden werden mit den Ehrenamtlichen, die sich dazu entschließen, weitere Termine vereinbart wie z.B. :
    a. Wahrnehmung eines Gerichtstermins beim Verwaltungsgericht
    b. Teilnahme bei Mandantengespräch / Anhörungvorbereitung bei FachanwältInnen
    aus der Region.
    c. Wir (AsylrechtlerInnen u.a.) wären natürlich auch für die Gruppe ansprechbar, bei
    Fragen usw.

So soll eine Gruppe aufgebaut werden, die Menschen im Asylverfahren etwas intensiver betreuen kann, und ein Netzwerk aus Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen und Anwälten entstehen, die sich alle unterstützen können und eine optimale Vorbereitung der Menschen im Asylverfahren erlaubt.
Anmeldung bei Siegrid Tautz